Ataro

Aus biosorten.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

« Zur vorherigen Winterweizen-Sorte | Zur nächsten Winterweizen-Sorte »

Sorteninformationen
Zertifizierung: biologisch-dynamisch gezüchtete Sorte, Demeter e.V., 04.03.2014
Züchter Verein für Kulturpflanzenentwicklung und Getreidezüchtung Peter Kunz
Zulassung in einem anderen Vertragsstaat zugelassen/EU-Zulassung, 2004, Schweiz/EU-Zulassung
Verwendung
  • Sorte von der Saatgut gemäß §55 Abs.2SaatG anerkannt werden kann
Saatgutverfügbarkeit auf organicXseeds prüfen


Sortencharakteristik

Hat sich bezüglich Ertrag und Qualität seit 2006 bewährt. Eignet sich für intensivere Standorte. Kürzer als die anderen Kunz-Sorten, großes Korn. Hohe Klebergehalte bei guter Teigfestigkeit (Schweizer Klassifizierung: Klasse 1). Hohes Ertragspotential. Eine ausreichende Stickstoff- sowie Wasserversorgung sind für eine hohe Qualität Voraussetzung.

Ataro ist durch einen sehr aufrechten und kräftigen Wuchs gekennzeichnet. Im Frühjahr bildet die Pflanze breite, dunkelgrüne Blätter aus und zeigt eine gedrungene Wuchsform. Zum Schossen hin ist die Blattentwicklung kräftig, der Halm aufrecht und die Ähre locker. Ataro bildet auffallend große Körner und wird bezüglich der Reife als mittel eingestuft.

Die Verarbeitungseigenschaften werden stark von den Anbauverhältnissen mit beeinflusst. Bei einer ausreichenden N-Versorgung können sehr gute Backergebnisse erzielt werden. Die Extensogrammwerte der Teige liegen im guten bis mittleren Bereich. Die Teige sind elastisch und gut verarbeitbar. In Backversuchen konnten hohe Volumina erreicht werden. Auch Eigenschaften wie Form und Porung sowie die Krumen- und Krustenbeschaffenheit sind gut bis sehr gut.

Quellen: [1][2][3][4][5]



Erträge & Qualitäten

IDErntePLZAG Anbaugebiete:

1 = Sandstandorte Nord-Ost
2 = Sandstandorte Nord-West
3 = Lehmige Standorte West
4 = Lößstandorte Mitte-Ost
5 = Mittellagen Süd-West
6 = Ackerbaugebiete Süddeutschland/Höhenlagen Süd-West
7 = Tertiäres Hügelland/Bayerischer Gäu
8 = Verwitterungsstandorte Süd-Ost

9 = Marsch
AZBodendt/haPRFKSedFZKI
29201574889637,311,219,33942291
2720158961172612,625,550451
25201589160740Ton(T)32,810,4213940490
28201474889637,810,317,92617094
26201489611750,71119,73929496
24201489160740Ton(T)34,111,520,54033397

Erfahrungsberichte

Für diese Sorte gibt es noch keine Erfahrungsberichte


Erweiterte Qualitätsuntersuchungen

Bildschaffende Methoden

In den Untersuchungen weist Ataro auf der Ebene der Vergleichsreihen eine mittelmäßige Reifung und Vitalität auf. Auf der Gestaltebene zeigt die Sorte jedoch auch bei einer mittleren Reifung sehr gut durchstrahlte Kristallbilder. Die Art der Durchstrahlung ist ein Hinweis darauf, dass die Sorte auf der Ebene der Gestalt eine höhere Qualität aufweist als auf der Grundlage der Vergleichsreihen für Reifung und Vitalität abgeleitet werden kann.[6]

Seelisch-körperliche Wirkungen

Die Kräftekomposition von Ataro ist für Weizen recht ungewöhnlich. Ihre Wirkung ist im Menschen mehr auf einer seelischen als auf einer lebendigen Ebene zu finden. Das im Brustraum zentrierte Gefühls- und Empfindungsvermögen wird ergriffen, gestaltet und von Kräften der Wachheit und Wahrnehmungsfähigkeit durchzogen. Dabei vollzieht sich unter Anregung der Atmungsintensität und -tiefe eine seitlich ausgreifende Weitung und bewirkt eine mehr halbbewusste Wahrnehmung des seelischen Lebens im Inneren oder des sozialen Miteinanders im Äußeren. Im sich öffnenden, seelischen Innenraum können sich Licht- und Wärmeerscheinungen mit einem blumen- und blütenartigen Charakter entwickeln.[7]

Dokumente & Veröffentlichungen

  1. Meischner, Tabea; Geier, Uwe, 2013: Sortenbeschreibungen für biologisch-dynamisch gezüchtete Getreidesorten, Forschungsring e.V.: Schriftenreihe Band 25
  2. Sorteninformationen auf der Website des Züchters [1]
  3. Getreidezüchtung Peter Kunz - Verein für Kulturpflanzenentwicklung 2012a: E-Mail Austausch mit Catherine Cuendet zu den Sorten; Frühjahr 2012.
  4. Getreidezüchtung Peter Kunz - Verein für Kulturpflanzenentwicklung 2012b: E-Mail Austausch mit Peter Kunz zu den Sorten und Ergebnisse Sortenversuche Zürcher Oberländer Rotkorn; August 2012.
  5. Bioland-Handelsgesellschaft Baden-Württemberg mbH, Bio-Saatgut für die Herbstaussaat 2018
  6. Fritz, J.(c): Bildschaffende Methoden Untersuchungen, Universität Bonn, Winterweizen: Aszita, Wiwa, Ataro, Goldblume. Grundlage für die Beurteilung sind Untersuchungen von mehreren Standorten und Anbaujahren. Diese Sorten werden auch auf der Ebene der Gestalt beschrieben.
  7. Linnemann, L. und Schmidt, D. 2009: Bildekräfte im Lebensmittelbereich Bd. II und III, Forschungsring Materialien Nr. 23, Darmstadt 2009.
  8. Sorteninformationen auf der Website des Züchters [2]