Jularo

Aus biosorten.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sorteninformationen
Zertifizierung: biologisch-dynamisch gezüchtete Sorte, Demeter e.V, 18.11.2011
Züchter Hartmut Spieß
Sortenschutz Europäischer Sortenschutz, 2009, Europa
Verwendung
  • Saatgutabgabe nur mit Hinweis "nur zur Verwendung außerhalb der Vertragsstaaten bestimmt"
Saatgutverfügbarkeit auf organicXseeds prüfen
JularoHSpieß bearbeitet.jpg

Sortencharakteristik

[1]Klasse: E (D)
Jularo weist aufgrund der Frohwüchsigkeit, des großen Fahnenblattes, der planophilen Blatthaltung und hohen Wuchslänge eine gute Beschattung und Unkrautkonkurrenz auf. Die Sorte besitzt eine hohe Tausendkornmasse bei mittlerer Bestandesdichte sowie sehr hohe Stroherträge. Jularo zeigt sich winterhart. Die Kornreife ist mittel. Der Kornertrag liegt im Vergleich von 14 Standorten einschließlich Öko-Landessortenversuchen gegenüber Öko-Standardsorten bei 98 %. Jularo verfügt über eine breite Blattgesundheit. Im Hinblick auf die Saatgutgesundheit ist besonders seine Resistenz gegenüber Flugbrand hervorzuheben. Bedingt durch die hohe Wuchslänge kann bei intensivem Anbau eine Neigung zum Lager bestehen. Jularo erreicht bei begrenzter Stickstoffverfügbarkeit die Qualität eines Aufmischweizens (E). Das spiegeln vor allem die hohen Sedimentationswerte bei überdurchschnittlichen Werten aller anderen Parameter für eine hohe Backqualität wider. Zudem weist die Sorte stabile Fallzahlen auf. (vgl. Forschung & Züchtung Dottenfelderhof 2011a u. 2012)



Erträge & Qualitäten

Für diese Sorte wurden leider noch keine Erträge mitgeteilt

Erfahrungsberichte

Für diese Sorte gibt es noch keine Erfahrungsberichte


Erweiterte Qualitätsuntersuchungen

Bildschaffende Methoden

Die Sorte weist eine gute Ausreifung und Gleichmäßigkeit ohne Alterungsmerkmale auf. Der vorherrschende Samentyp wird von Fruchtmerkmalen ergänzt. Die Substanzwirkung ist mittel bis hoch. Hingegen zeigt die Vergleichssorte Bussard eine Betonung des Vegetativen und die Reife ist verbunden mit Alterungs- bzw. Abbaumerkmalen. Für eine sichere Bewertung fehlen weitere Untersuchungen. Allerdings stimmt die Bewertung der Referenzsorte Bussard in dem Versuch mit den langjährigen Erfahrungen überein. (vgl. Geier 2008, Untersuchung von Weizenzuchtlinien)

Seelisch-körperliche Wirkungen

Jularo vermag im menschlichen Organismus Wärmebewegungen hervorzurufen, die den ganzen Leib wohlig durchdringen und ihn mit einer sanften, durchlässigen Hülle umgeben. Durch den Kopfbereich kann weich empfundenes Kiesellichtwirken einströmen, das einerseits Standfestigkeit vermittelt und andererseits im oberen Bereich ganz beweglich bleibt. Insgesamt fördert die Sorte ein freundliches „in sich Ruhen“ und macht mit einer gewissen Leichtigkeit lebenskräftig. (vgl. Buchmann 2012)

Dokumente & Veröffentlichungen

Referenzen

  1. Soweit nicht anders angegeben, stammen die Inhalte zu dieser Sorte aus: Meischner, Tabea; Geier, Uwe, 2013: Sortenbeschreibungen für biologisch-dynamisch gezüchtete Getreidesorten, Forschungsring e.V.: Schriftenreihe Band 25