Tauro

Aus biosorten.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sorteninformationen
Zertifizierung: biologisch-dynamisch gezüchtete Sorte, Demeter e.V, ?
Der Datenwert „?“ enthält einen Gedankenstrich oder andere für die Interpretation der Datumsangabe ungültige Zeichen.

Züchter Peter Kunz
Zulassung in einem anderen Vertragsstaat zugelassen/EU-Zulassung, 2004, Schweiz
Verwendung
  • Sorte von der Saatgut gemäß §55 Abs.2SaatG anerkannt werden kann
Saatgutverfügbarkeit auf organicXseeds prüfen


Sortencharakteristik

[1]Tauro ist in vielen Merkmalen den Sorten Ostro/Oberkulmer ähnlich, hat jedoch einen ganz anderen genetischen Hintergrund und leistet dadurch einen Beitrag zur genetischen Vielfalt. Die vegetative Phase von Tauro ist auffallend schön. Das Blatt ist grün glänzend und die Bodenbedeckung gut. Trotz langer Wuchsform ist Tauro deutlich standfester als Oberkulmer/Ostro. Die Ähre ist braun und halb aufrecht, so dass sie zur Reife nicht abknickt. Tauro zeigt eine mittlere Kornreife und bildet lange und scharfkantige Körner aus. Die Sorte eignet sich für dinkeltypische Lagen und verträgt keine übermäßige N-Versorgung. Für auswuchsgefährdete Lagen ist sie ungeeignet. Die Backqualität und die Verarbeitungseigenschaften von Tauro sind mit Oberkulmer/Ostro vergleichbar. Die Klebereigenschaften sind weich und nachlassend, so dass die Teige schonend geführt werden müssen. Tauro hat eine leicht verbesserte Teigresistenz im Vergleich zu Oberkulmer. Die Wasseraufnahme ist insgesamt etwas höher. (vgl. Getreidezüchtung Peter Kunz, 2009, 2011 u. 2012a)



Erträge & Qualitäten

Für diese Sorte wurden leider noch keine Erträge mitgeteilt

Erfahrungsberichte

Für diese Sorte gibt es noch keine Erfahrungsberichte


Erweiterte Qualitätsuntersuchungen

Bildschaffende Methoden

Die Sorte Tauro hat auf der Ebene der Vergleichsreihen eine sehr gute Reifung und eine sehr hohe Vitalität. Bei dieser Sorte sind keine Anteile an vegetativem Wachstum, das von der Pflanze wenig durchformt und gestaltet wurde, in den Bildern zu erkennen. Die Sorte zeigt in den Rundbildchromatogrammen stark Merkmale wie die vier alten Dinkelsorten Oberkulmer Rotkorn, Ostro, Schwabenkorn und Bauländer Spelz. (vgl. Fritz (a); Grundlage für die Beurteilung sind drei Untersuchungsjahre auf zwei Standorten.)

Seelisch-körperliche Wirkungen

Tauro bewirkt mit einer Art erhabenen Geste eine großzügige Offenheit und nach außen gerichtete Klarheit. Dies wird durch eine ausgeprägte Anregung der Atemtätigkeit unterstützt. Das Hörvermögen wird subtil verstärkt und die Empfindungsfähigkeit der Körperoberfläche sanft vitalisierend angeregt. Gegenüber dem Oberkulmer Rotkorn wirkt Tauro sehr bodenständig, was je nach Anbaustandort und –bedingungen ein Übergewicht gegenüber den lichten Bewusstseinsanregungen annehmen kann. (vgl. Buchmann 2012)

Dokumente & Veröffentlichungen

Referenzen

  1. Soweit nicht anders angegeben, stammen die Inhalte zu dieser Sorte aus: Meischner, Tabea; Geier, Uwe, 2013: Sortenbeschreibungen für biologisch-dynamisch gezüchtete Getreidesorten, Forschungsring e.V.: Schriftenreihe Band 25
  2. Meischner, Tabea; Geier, Uwe, 2013: Sortenbeschreibungen für biologisch-dynamisch gezüchtete Getreidesorten, Forschungsring e.V.: Schriftenreihe Band 25